Herzlich Willkommen im GiessenerLand
 

Landkreis Gießen

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Mail: tourismus@lkgi.de
WWW: www.landkreisgiessen.de



© Landkreis Gießen
© Bieber-IT


Limes-Wanderwege im GießenerLand

Historischer Limesweg auf den Spuren der Römer

Der Limes-Wanderweg folgt dem Verlauf der historischen Grenze zwischen römischen Reich und dem Gebiet der Germanen. Im Wandertempo kann man entlang des Limesweges in Museen, an nachgebauten Grenzposten, Palisaden, Kastellen und zahlreichen Informationstafeln einen Eindruck davon bekommen, mit welcher technischen Raffinesse bzw. Baukunst die Römer diese Grenze erschufen und wie die Legionäre Roms an der Grenze des römischen Reichs lebten.

In Deutschland verläuft der Limesweg mit 675 Kilometer Gesamtlänge von Rheinbrol in Rheinland-Pfalz über Hessen bis nach Eining in Bayern. Gekennzeichnet ist er mit einem schwarzen, stilisierten Limesturm auf weißem Grund. Der hessische Teil des Limesweges erstreckt sich über 210 Kilometer von Holzhausen an der Haide bis Großkrotzenburg.

Der Limes-Wanderweg im GießenerLand gehört zum Abschnitt Wetterau des Limes-Wanderwegs, der von Butzbach bis Großkrotzenburg über 91 Kilometer vom Vogelsberger Höhen-Club e.V. seit vielen Jahrzehnten markiert wird.

Im GießenerLand führt der Limes-Wanderweg von Langgöns aus zum Holzheimer Unterwald Kastell und weiter Richtung Pohlheim zum nachgebildeten römischen Wachtturm bei Grüningen. Vom Wachtturm aus geht es 8 Kilometer parallel zum Limes weiter bis zum Kloster Arnsburg bei Lich-Muschenheim. Über die Licher Stadtteile Birklar, Bettenhausen und dem Feldheimer Wald geht es 10 Kilometer weiter bis nach Hungen. Am nördlichen Stadtrand von Hungen befindet sich das Limesinformationszentrum des Landkreises Gießen im Hof Graß.

Von Hungen aus sind es über Inheiden noch rund 6 Kilometer bis nach Steinheim von wo aus der Limes das GießenerLand in Richtung Unter-Widdersheim verlässt. Die Strecke des Limes-Wanderwegs im GießenerLand beträgt ca. 31 Kilometer.
Weiterführender Link: Verein Deutsche Limesstrasse / Wanderweg


Regionaler Limes-Rundweg

Der Limes-Rundweg an Limesinformationszentrum des Landkreises Gießen im Hof Grass bei Hungen ist mit 3,2 Kilometer ein kurzweiliger "römischer" Lehrpfad. Der Limes-Rundweg beginnt am Eingang von Hof Grass und ist mit Informationstafeln und Rätselstationen beschilderte. Der Weg führt zum Spielplatz, an dem es Vorschlägen zu römischen Kinderspielen gibt, zum Limes und dem Kastellplatz Inheiden und greift weitere natur- und kulturhistorische Besonderheiten auf. Die Tafeltexte sind am Rundweg auch in Blindenschrift übersetzt. Weitere Informationen zum Rundweg finden Sie auf der Homepage des Limesinformationszentrums Landkreis Gießen, Hof Graß

Adresse
Limesinformationszentrum Hof Graß
Hof Graß 4 (an der B457 zwischen Hungen und Langd
35410 Hungen
 

Kulturhistorischer Wanderweg Muschenheim

Der Hauptweg des Kulturhistorischen Wanderwegs mit 10 Kilometer Länge und drei kürzeren Rundtouren erschließen rund 5.000 Jahre der regionalen Geschichte von Lich-Muschenheim. Der Wanderweg verbindet Orte, an denen die vergangenen Jahrhunderte ihre Spuren  - manche noch deutlich sichtbar, manche nur durch archäologische Untersuchungen nachgewiesen - hinterlassen haben. An den jeweiligen Standorten stehen Tafeln mit Informationen zu den Stätten und die nicht mehr sichtbar Zeugnisse werden durch Rekonstruktionszeichnungen vorstellbar.

Rund um Muschenheim führt der Wanderweg vorbei an dem 1.174 n.Chr. erbauten Kloster Arnsburg, der  ca. 1.000 n.Chr. entstandenen Burg Arnsburg, dem römischen Kastell Arnsburg/Alteburg, dem  5.000 Jahre alten Megalithgrab Heiliger Stein, um nur die wichtigsten Stätten zu nennen.

Weitere Informationen zum Kulturhistorischen Wanderweg finden Sie auf der Homepage der Stadt Lich.  Kulturhistorischen Wanderweg

Info: Bürgerbüro der Stadt Lich, Kirchenplatz 12, 35423 Lich, Tel. 06404 806-100


Bild: Limes-Wanderweg bei Langgöns
Limes-Wanderweg bei Langgöns
Bild: Limes-Wanderweg mit Informationstafel
Limes-Wanderweg mit Informationstafel
Bild: Lich-Muschenheim
Lich-Muschenheim