Icon: Wappen Landkreis GießenLandkreis Gießen

Gebäude C
Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Mail: tourismus@lkgi.de
WWW: www.region-giessen.de;
www.landkreisgiessen.de



© Landkreis Gießen
© Bieber-IT


Regionale Wanderwege von Kommunen und Vereinen

Rundwanderweg Allendorf (Lumda) (23 km)
Die idyllisch gelegenen Stadteile von Allendorf (Lumda) lassen sich gut über den rund 23 km langen kulturhistorische und naturkundliche Wanderweg erkunden. Der Rundwanderweg ist meit einem schwarzen A gekennzeichnet. Als Start und Ziel der Wanderung eignet sich der Festplatz in allendorf/Lumda mit seinen Parkplätzen und seiner zentralen Lage.
Karte zum Wanderweg hier >>, Weitere Informationen hier>>

Entschleunigungsweg Biebertal (3 km)
Im Mai 2015 wurde der 3 km lange Entschleunigungsweg der zur Entspannung einlädt eröffnet. Am Weg wurden zehn Stationen, besteht aus einer Sitzbank, Vorschlägen zu Entspannungsübung und historischen Informationen zum Standort eingerichtet. Eine kleine Lebensweisheit rundet jeden Zwischenstopp ab.  Weitere Informationen hier >>


Gießen-Allendorfer Rundwanderweg  (6,5 km)
Im Herbst 2014 wurde der 6,5 km lange Rundwanderweg mit drei kurzen Zusatzschleifen eröffnet. Das Besondere an diesem Wanderweg ist zum einen die Lage und zum anderen die Tafeln mit kurzen Informationen zur Dorfgeschichte sowie zu Flora und Fauna.
Der Wanderweg führt auf idyllischen Wegen um das Dörfchen Allendorf/Lahn und über die ehemalige Kreisabfalldeponie. Von diesem „Allendorfer Aussichtsgipfel“ aus hat man einen sehr guten Panoramablick über das Lahntal, das Gießener Land, den Vogelsberg, die Wetterau, den Taunus und den Westerwald. Große Fototafeln bezeichnen die Punkte am Horizont.
Karte zum Wanderweg hier>>. Weitere Informationen hier >>

Erzweg Süd in Grünberg (14 km)
Fast hundert Jahre lang war die Landschaft im vorderen Vogelsberg rund um Grünberg und Laubach, geprägt vom Eisenerztagebaue. Dieser 14 km lange Wanderweg soll an die Industriegeschichte der Region erinnern. Die heute noch existierenden Zeugnisse des Bergbaus werden am Wanderweg mit Informationstafeln erläutert. Karte hier >>
Weitere Informationen hier >>  oder Tel. 06401 804-114
 

Auf Schäfers Spuren, Hungen (12 km)
Der 12 km lange Wanderweg „Auf Schäfers Spuren“ führt Sie zu Orten, die in Verbindung mit Schäferei sowie der Flora und Fauna auf Magerrasen stehen. Neun 9 Tafeln informieren über Themen rund um die Schafsucht. Zusätzlich bietet die Strecke eine herrliche Fernsicht bis zu Taunus und Hohem Vogelsberg.
Faltblatt Auf Schäfers Spuren hier >>. Weitere Informationen unter: Tel. 06402 85-56


Rundweg am Limesinformationszentrum Hof Grass, Hungen (3,2 km)
Der  ca. 3,2 km lange Rundweg startet am Limesinformationszentrum am Hof Graß am Stadtrand von Hungen. Mit Informationstafeln und Rätselstationen ist der Rundweg, der zum Spielplatz, Limes und dem Kastellplatz Inheiden führt ausgestattet.  Weiter Informationen hier >>


Panoramaweg Cleeberg, Langgöns (12 km)
Der rund 12 km lange Panoramaweg punktet mit einem besonders schönen Verlauf und markanten Aussichtspunkten. Die Streckenführung ist auf Wandertafeln in der Schlossstraße und am Parkplatz Cleebaum im Langgönser Ortsteil Cleeberg ausgewiesen.
Karte zum Panoramaweg hier >>. Weitere Informationen hier >>


Panoramaweg Laubach – schöne Runde um die Residenzenstadt (9 km)
Der etwa 9 km lange Panoramaweg zeichnet sich aus durch schönen Natureindrücken, gut befestigten Wegen und vielen Rastplätzen. Auch in der Winterzeit lässt sich die Strecke in der Regel gut begehen.
Weitere Informationen hier >> und beim Kultur- und Tourismusbüro Laubach, Tel. 06405 921-321

Kulturhistorischer Wanderweg, Lich-Muschenheim (18,7 km)
Der historische Wanderweg verknüpft zahlreiche Kulturdenkmäler aus verschiedenen Epochen miteinander. Vom Hauptwanderweg sind vier kurze Teilwanderwege vom 10 bis 4 km Länge ausgeschildert. Auf dem Wanderweg verbunden werden u.a. das Kloster Arnsburg mit der Burgwüstung Hainfeld, dem Römerkastell Alteburg und einem 5.000 Jahre alten Megalithgrab. Die historischen Stätten werden mittels Rekonstruktionszeichnungen auf Schautafeln erläutert.
Karte zum Wanderweg hier >> , Faltblatt zum Kulturhistorischen Wanderweg hier >>
Weitere Informationen hier >>

Wanderwege westlicher Vogelsberg
Die Städte Grünberg, Laubach, Lich und Hungen haben in 2004 gemeinsam acht Wanderwege mit einer Streckenlänge von insgesamt 266 Kilometer ausgeschildert.

Entstanden sind dabei die folgenden Wanderrouten:
Residenzenring (70 km): Dieser Wanderweg verläuft rund um alle vier Städte.
Wetterweg (38 km): Der Wanderweg folgt meist dem Flusslauf der jungen Wetter.
Horloffweg (33 km): Der Wildbach Horloff gibt hier die Streckenführung des Wanderwegs vor.
Vogelsberger-Pfannenweg (18 km):  Entlang des Pfannenwegs lässt sich in schönen Gasthäusern am Wegesrand einkehren.
Weitere Informationen hier >>

Weiterhin wurden für jede Kommune ein Rundwege markiert:


Rundweg Hungen
(8 km bis 18,5 km): Der 2012 neu konzipierte Rundweg besteht aus drei Schreifen. Der Nord-Schleife mit 13,2 km, der Süd-Schleife mit 8,7 km und dem Drei-See-weg mit 8 km.  Mehr informationen hier >>


Rundweg Grünberg (24 km): Brunnental - Göbelnrod - Wartberg - Stangenrod - Grube Otto - Merlauer teiche - Stockhäuser Teiche - Brunnental

 

Rundweg Laubach (33 km): Freienseen - Engelsburg - Heilgrund - Wetterhorst - Galgenberg - Ruppertsburg - Silbachtal - Gonterskirchen - Jägerhaus - Freienseen.

 

Rundweg Lich (26 km): Kloster Arnsburg - Peterseen - Mengelshäuser Teiche - Albachtal - Eichwald - Bürgersee - Hardtberg - Kloster Arnsburg.

 

Rabenauer Höhenwanderweg (30 km)
Der Höhenwanderweg ist ein Wandertipp im Lumdatal mit schönem Panoramablick. Auf dem 30 km langen Weg lässt sich die noch ursprüngliche Landschaft des Lumdatals und seiner umliegenden Höhen erkunden. Den Wanderweg markieren 87 nummerierte Basaltsteine, die mit dem Rabenauer Wappen (Kleeblatt) versehen sind.   Weiter Informationen hier >>

Waldlehrpfad – Launsbacher Wald: Wettenberg (4 km)
Auf dem 4 km langen Waldlehrpfad sind zahlreiche Bäume und Büsche mit Namensschildern versehen. Der Waldlehrpfad stellt jedoch nur Bäume und Büsche vor. Diese sind für den Besucher ganzjährig sichtbar und laufen nicht weg. Er kann davor verweilen, untersuchen und beobachten. Anregungen dazu finden sich auf Informationstafeln am Weg.
Karte hier >> Weiter Informationen hier >>

Rote - Rinder - Rundweg: Wettenberg-Gleiberg (1,2 km)
Lehrpfad zur Rasse und Rinderhaltung des Roten Höhenvieh am Südwesthang des Gleibergs unterhalb der Burg Gleiberg in Krofdorf-Gleiberg.
Der Rundweg ist ca. 1,2 km lang und beginnt in der Birgstraße (Ecke Torstraße). Sieben Tafeln mit Informationen zum Roten Höhenvieh markieren den Wegverlauf.
Weiter Informationen hier >>

Historischer Rundweg Burg und Siedlung Gleiberg, Wettenberg
Im alten Ortskern verläuft der historischer Rundweg, der um Burg und Siedlung Gleiberg führt und seinen Endpunkt im Burghof hat.  Der Rundweg zeigt die historisch bedeutsamen Bauten, deren Restaurationsgeschichte in einem Faltblatt erläutert wird.
Faltblatt zum Historischen Rundweg hier >>

Regionale Wanderwege des Vogelsberger Höhen-Club e.V. (VHC)
Karten zu den Wanderrouten des VHC erhalten Sie im Buchhandel.

Dünsbergturmweg:  Biebertal - Großen-Linden (22 km)
Der Dünsbergturmweg führt vom Dünsberg in Biebertal-Feelingshausen durch die Grünlandschaft von Biebertal und Atzbach nach Heuchelheim/Dutenhofen. Hier verläuft der Wanderweg in der Lahnaue, überquert die Lahn und anschließen über den Hopfenstein und durch das Allendorfer Wäldchen. Nun geht es am Ortsrand von Kleinlinden vorbei durch den Bergwerkswald bis zum Bahnhof in Großen-Linden.
Info: Der Wanderweg wird vom Vogelsberger Höhen Club betreut und markiert.

Panoramaweg Gießen (15 km)
Der Panoramaweg Gießen führt von der Sudetenlandstraße/Wißmarer Weg aus der Stadt raus zur Badenburg und von dort über die Wettenberger Ortsteile Wißmar, Launsbach und Krofdorf-Gleiberg zurück  zum Gießener Bismarckturm und zur Bushaltestelle am Ev. Krankenhaus in Gießen.
Info: Der Wanderweg wird vom Vogelsberger Höhen Club betreut und markiert.

Klosterweg:  Gießen-Lich-Arnsburg (15 km)
Der Klosterweg startet in gießen (Keplerstraße) und führt zunächst zum Kloster auf dem Gießeneer Hausberg, dem Schiffenberg. Vom Schiffenberg geht es weiter über Hausen, Garbenteich zum Kloster Arnsburg.
Info: Der Wanderweg wird vom Vogelsberger Höhen Club betreut und markiert.

Fohnbachtalweg:  Gießen - Krumbach (12 km)
Markiert ist der Fohnbachtalweg mit einem blauen Band. Der Wanderweg beginnt an der Bushaltestelle am Ev. Krankenhaus in Gießen und führt am Busmarckturm vorbei nach Krofdorf-Gleiberg. Durch Krofdorf-Gleiberg geht es weiter in Fohnbachtal, hier wechselt die Markierung über zu einem schwarzen Band bis nach Krumbach.
Info: Der Wanderweg wird vom Vogelsberger Höhen Club betreut und markiert.

 

 

 

Listenpunkt Regionale Wanderwege Landkreis Gießen

Bild: Streuobstwiesen
Streuobstwiesen
Bild: sanfte Hügel zwischen Feldern und Wiesen
sanfte Hügel zwischen Feldern und Wiesen
Bild: Wander-Picknick
Wander-Picknick