Herzlich Willkommen im GiessenerLand
 

Landkreis Gießen

Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Mail: tourismus@lkgi.de
WWW: www.landkreisgiessen.de



© Landkreis Gießen
© Bieber-IT


STAUFENBERG

Über der Einmündung der Lumda in die Lahn liegt das Wahrzeichen der Stadt Staufenberg, die Ober- und Unterburg Staufenberg. Schon von der aus B3 (zwischen Marburg und Gießen) gut zu sehen liegt die Burg Staufenberg am Top des Ortes auf einem Basaltberg. Die Unterburg wird heute als Hotel mit Restaurant genutzt, währen die Ruine der Oberburg direkt darüber in einem verwilderten Park liegt.

Etwas weiter unterhalb der Burg steht noch ein 600 Jahren erbauter Torturm, der zur ehemaligen Stadtmauer gehört. In Treis steht die zweite Burg der Kommune, die Wasserburg. Interessant ist zudem das Burghaus Museum mit Exponaten zur Burggeschichte (Feuerwaffen und Keramik) und das Heimatmuseum in der roten Schule mit landwirtschaftlichen Geräten und historischen Kameras.

Der Schriftsteller Peter Kurzeck (Voraben 2001/ Ein Sommer, der bleibt 2008) verbachte seine Kindheit und Jugend in Staufenberg. Die Stadt und seine Bewohner wurden durch in zu Literatur und so hat die Stadt Staufenberg  einen Peter Kurzeck Weg geschaffen und dazu eine literarische App entwickelt. Mit dieser Lokalgeschichts-App werden die Figuren in seinen Erzählungen für die Leser der Kurzeck Werke zu einem realen Ort mit realen Menschen.

Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde Staufenberg 1233. Die heutige Struktur der Stadt ist 1974 aus einem freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Staufenberg, Daubringen, Mainzlar und Treis an der Lumda. Derzeit leben über 8.400 Einwohnerinnen und Einwohner in der Stadt Staufenberg.

Weitere Informationen über Staufenberg erhalten Sie unter:
Stadtverwaltung Staufenberg
Tarjanplatz 1, 35460 Staufenberg
Tel.: 06406 809-31
Internet: www.staufenberg.de
Mail: info@staufenberg.de

Bild: Oberburg
Oberburg
Bild: Unterburg
Unterburg
Bild: Museumsausstellung
Museumsausstellung